Velofahrende haben weit mehr Bedürfnisse als nur sicher fahren zu können. Wichtig sind auch abschliessbare und gedeckte Abstellmöglichkeiten, der Velo-Selbstverlad in Bussen und Zügen, Pumpstationen, Aufladestationen für E-Bikes, sinnvolle und ausreichende Wegweiser... die Liste lässt sich beliebig verlängern.


Pro Velo Thurgau setzt sich dafür ein, dass Velofahrende eine angemessene Infrastruktur erhalten, welche Ihren Bedürfnissen entspricht. Pro Velo arbeitet partnerschaftlich mit Behörden und Private zusammen um die Infrastruktur im Thurgau zu verbessern.Infrastruktur


Velofahrende haben weit mehr Bedürfnisse als nur sicher fahren zu können. Wichtig sind auch abschliessbare und gedeckte Abstellmöglichkeiten, der Velo-Selbstverlad in Bussen und Zügen, Pumpstationen, Aufladestationen für E-Bikes, sinnvolle und ausreichende Wegweiser... die Liste lässt sich beliebig verlängern.


Pro Velo Thurgau setzt sich dafür ein, dass Velofahrende eine angemessene Infrastruktur erhalten, welche Ihren Bedürfnissen entspricht. Pro Velo arbeitet partnerschaftlich mit Behörden und Private zusammen um die Infrastruktur im Thurgau zu verbessern.

Diese Seite wird durch  it factory ag in Nussbaumen gehostet und mit Solarstrom betrieben.


Nützliche Hinweise zum Kauf und Verkauf von Velos an Velobörsen

Darauf sollten Sie beim Verkauf achten:

1. Ein gut erhaltenes, funktionstüchtiges Fahrrad verkauft sich viel besser als eine alte Rostlaube.

2. Weil das Auge bekanntlich mit isst, lohnt es sich, das Velo geputzt zu präsentieren. Wenn es sogar ein wenig poliert wirkt, ist das schon die halbe Miete.

3. Es bringt nicht viel, ein teures Velo an einer Velobörse verkaufen zu wollen. Viel mehr als Fr. 200.– will eigentlich niemand an einer Börse ausgeben. Überteuerte Velos werden sicher stehen gelassen. Wenn Sie unsicher sind, wie viel Ihr Velo wert ist, so geben Ihnen die Velobörsen-Helfer gerne Auskunft. Wenn Sie ein etwas teueres Rad zum Verkaufen haben versuchen Sie es besser beim Händler oder mit einem Inserat.

4. Nebst Velos sind Anhänger und dergleichen auch sehr beliebt, dabei gelten aber dieselben Kriterien wie unter 1, 2 und 3.

5. Hehlerei lohnt sich nicht! Oftmals werden Velobörsen von der Polizei besucht oder die Rahmennummern werden kontrolliert und mit den Polizeidaten abgeglichen. Dies kann generell oder auch stichprobenartig sein. Es ist schon mancher Velodieb an einer Velobörse aufgeflogen.


Alternativ können Sie auch den Bericht im Anzeiger, das Ostschweizer Wochenmagazin, hier lesen.

Wo findet die nächste Velobörse statt? Hier geht’s zum Velobörsenkalender.