Diese Seite wird durch  it factory ag in Nussbaumen gehostet und mit Solarstrom betrieben.

Herzlich willkommen auf der Homepage von Pro Velo Thurgau

Pro Velo Thurgau Bleiben Sie auf dem Laufenden mit unserem RSS Feed Verfolgen Sie uns auf Facebook Sicher im Sattel Gegenverkehr bei Einbahn Pro Velo News Verhalten im Verkehr vj 03_16_Unsere Augen und Ohren.pdf Kontakt:  Pro Velo Thurgau 8500 Frauenfeld Tel. 052 740 28 27 info(at)provelothurgau.ch

Unsere Augen und Ohren:

Die Übersicht  im ganzen Kanton zu wahren, ist für den Vorstand von Pro Velo Thurgau keine einfache Aufgabe. Er will deshalb auf die Erfahrungen und das Wissen der vielen Mitglieder zurückgreifen und regionale Gruppen schaffen. Artikel aus dem Regionalteil Thurgau des velojournals 2/16 als .pdf.

Velo-Initiative Velo-Initiative

Nationale Velo-Initiative:

Das Velo soll in die Verfassung! Am 5. März 2016 wurde die Initiative eingereicht. Im August stellte der Bundesrat seinen direkten Gegenvorschlag vor.

Gegenverkehr bei Einbahn:

Per 1. Januar 2016 sollen gemäss Bund die Einbahnen für den Velogegenverkehr geöffnet werden. Wir setzen uns dafür ein, dass die neue Regelung im Thurgau zügig umgesetzt wird.

Sicher im Sattel:

Die beliebten Velofahrkurse für Kinder und ihre Eltern finden zwischen April und Juni statt. Neu gibt es auch einen Kurs für Fortgeschrittene ohne Begleitung.  

Pro Velo News:

Erfahren Sie, welche Themen uns beschäftigen, was uns auffällt und was die nationale und internationale Velogemeinde bewegt. Unsere Newsrubrik fasst alles zusammen.

Video des Sommers: Velodemonstrationen und -paraden sind nötiger denn je - machen dafür jede Menge Spass. Dabei beschränken sich diese noch lange nicht auf die Städte, die man erwarten würde. Als Beispiel die Velohora, welche jedes Jahr in Chisinau, die Hauptstadt Moldawiens, über die Bühne geht und rund 10’000 Velofahrende anlockt.

Verhaltenstipp 4 von 8:

Der Kreisel ist ein sehr dymanischer Kreuzungspunkt und kann sehr einschüchternd sein. Kein Wunder, fahren noch immer viele Menschen am äussersten rechten Rand. Das kann aber fatale Folgen haben. Deshalb gilt: immer in der Mitte der Fahrspur bleiben. So ist man stets sichtbar und kann nicht überholt werden. Diese und weitere Tipps finden Sie hier.

Verhalten im Verkehr vj 03_16_Unsere Augen und Ohren.pdf